Archivio per l'etichetta ‘Duomo

Enormes Können an der Orgel   Leave a comment

Donaueschingen Enormes Können an der Orgel

01.08.2012 Von HORST FISCHER

Giuseppe Raccuglia. Bild: Weber-Kroker

 

Padre Davide da Bergamo sei Dank, dass es am Montagabend in der Stadtkirche St. Johann zu einem veritablen Sommerferien-Orgelkonzert kam

Der junge italienische Organist Giuseppe Raccuglia, der seit 2010 bei Klemens Schnorr im Studiengang „Master of Music“ in Freiburg seinem Abschluss entgegen geht, entfaltete im Schlussstück seines Orgelkonzerts sein enormes Können und seine wahre Meisterschaft.

In seiner Interpretation der Sinfonia D-Dur des Padre Davide erklangen die heiteren und schwungvollen Töne, die mit einer begeisternden Leichtigkeit und im schon tänzerischen Rhythmus daher kamen und mit den letzten Abendsonnenstrahlen im Hochalterraum bestens harmonierten. Hier zeigte der junge Orgelspieler seine Spielfreude und seine enormen Fähigkeiten. Zuvor tat man sich doch wohl etwas schwer mit dem dargebotenen Programm.

Bachs Fantasie und Fuge g-Moll erschien etwas statisch, und teilweise auch zu heroisch. Die als Ruhepunkte gedachten Stücke (Bachs Choralvorspiel „Liebster Jesu“, Walthers „Concerto del Signor Vivaldi“ und auch Vincenzo Petralis „Elevazione“) brachten zwar schöne ruhige und zarte Passagen, aber auch beherrschten Molltöne, und die dunklen gedämpften Pianostellen die helleren Register, ebenso wie in Mendelssohns Präludium und Fuge c-Moll.

Virtuos und technisch sauber gespielt stand die Interpretation des gewaltigen „Präludium und Fuge über B-A-C-H“ von Franz Liszt im Zentrum des Konzerts. Gerade in der Fuge fühlte man sich angesichts der markanten und überwältigenden Klangwellen, die fast sintflutartig auf den Zuhörer einstürzten, etwas erschlagen. Ruhige und leisere Klänge hatten es schwer, sich gegen die tiefen und dunklen Grundtöne durchzusetzen. Doch als bleibender Eindruck blieb letztlich der heitere und fröhliche Eindruck, der die Konzertbesucher in einen schönen Sommerabend entließ und sie zum lebhaften und dankbaren Beifall animierten.

Annunci

Concerto inaugurale presso il Duomo di Messina   Leave a comment

Sabato 25 febbraio alle 21,00 si é tenuto, presso il Duomo di Messina, il concerto inaugurale della IX edizione di “Fede, Arte, Musica” Quaresima 2012.

Il programma é stato il seguente:

D. BUXTEHUDE (1637 – 1707)
Präludium in Sol min BuxWV 149

J. BRAHMS (1833 – 1897)
Choralvorspiel “Herzlich tut mich verlangen” op. 122 n. 10

F. MENDELSSOHN-BARTHOLDY (1809 – 1847)
Sonata in La min op. 65 n. 3
– Con moto maestoso
– Andante tranquillo

H. SCHROEDER (1904-1984)
Schönster Herr Jesu (da 6 Orgelchräle über altdeutsche geistliche Volkslieder, 1931 – 33)
Regina Caeli (da “Marianische Antiphon”, 1953)
Komm heilger Geist (da 8 Orgelchoräle im Kirchenjahr, 1963)

J. PACHELBEL
Ciacona in Fa min

F. LISZT (1811 – 1886)
Präludium und Fuge über den Name B.A.C.H.